Der Journalist Jean-Christophe Catalon erkundigte sich bei der ADEN Immo GmbH zum Thema “Berlin profitiert von dem Brexit aber will nicht London werden“. Sein Artikel erschien am 4. November 2016 in der französischen Tageszeitung “La Tribune”. Hier zeigt sich einmal mehr die Attraktivität des Immobilien-Investments in Berlin.

Der englische Immobilienmarkt erlebt einen Umsatzrückgang seit dem Brexit zugunsten anderer wachsender Städte wie Berlin. Seit dem Mauerfall versucht Deutschland sein wirtschaftlicher Rückstand zu wiederholen und es hat eine Aktion auf die Preise. Auch wenn sie noch erschwinglich sind, sie steigen ständig. Die Bundesregierung hat aufgrund der Preiserhöhung Vorkehrungen getroffen wie keine Sanierung mehr in bestimmten Viertel in Berlin, Mietpreisbremse und Airbnbsbeschränkung. Das Ziel ist zu verhindern, dass Berlin wie London wird, eine Stadt wo die Einwohner die Stadt verlassen um in den Vororte zu wohnen. Diese Erschwinglichkeit interessiert viel Ausländer, da „die Deutschen fangen jetzt an, über den Kauf nachzudenken.“. Es zieht die Kapitalanleger an, da „84% der Berliner Mieter sind“.

Link zum Artikel (auf Französisch) : http://www.latribune.fr/economie/union-europeenne/immobilier-berlin-beneficie-du-brexit-mais-ne-veut-pas-devenir-londres-613477.html

 

Our social networks

Find our favorites in preview and our real estate advices on our networks

  

Real estate experts in Berlin and Paris

ADEN IMMOBILIEN is an international team of experts focused on real estate in the German and French capitals.

ADEN IMMOBILIEN is your reference for properties in Berlin and Paris: sales, rentals, new development projects and buildings.